Applied Correlation Laboratory

Studio Exhibition

Eröffnung am Donnerstag, 24. November 2022, 18 Uhr im Rahmen der Vienna Art Week

Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung
6., Mariahilfer Straße 1B/1

Eine Kooperation zwischen der Universität für angewandte Kunst Wien und der Österreichischen Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung.

Friedrich Kiesler, visionärer Architekt, Designer und Bühnenbildner, gründete 1937 an der School of Architecture der Columbia University in New York sein ganzheitliches Laboratory for Design Correlation. In experimentellen Unterrichtsformaten erprobte er gemeinsam mit Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen seine Theorie des Correalismus, einer transdisziplinären Grundlagenforschung zum Entwurf in Architektur und Design. In dieser geht Kiesler davon aus, dass der Mensch das Zentrum von wechselseitig wirkenden Kräften bildet und benennt in seiner Theoriebildung zugleich ein Werkzeug, das nicht nur den gesellschaftlichen Problemen seiner Zeit entgegenwirken sollte, sondern im Kontext der Nachhaltigkeit bis heute nichts an Aktualität verloren hat.
Read more …

Friedrich Kiesler, Studie zur Vision Machine, New York, 1937 – 1941, Tinte auf Papier © Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung, Wien
Friedrich Kiesler, Correalistisches Instrument, Re-Edition Wohnkultur66, Hamburg, Realisation Konrad Friedel, Wien, mit freundlicher Erlaubnis der Wittmann Möbelwerkstätten und der Friedrich Kiesler Stiftung, Foto: Audrey de Keller

Friedrich Kiesler.
Correalistisches Instrument & Rocker

Möbel- und Buchpräsentation

Donnerstag, 3. November 2022, 18 Uhr

Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung
6., Mariahilfer Straße 1B/1

Wohnkultur 66 präsentiert die neue Re-Edition der Correalistischen Möbel re-launched von Konrad Friedel und die Publikation FORM zu Konrad Friedels Leuchtobjekten.
Zur Eröffnung liest Schriftsteller Reinhard Kaiser-Mühlecker und Carl Auböck IV. spricht über die Arbeiten des Designers.

Zu sehen bis 11. November 2022

www.wohnkultur66.de
www.konradfriedel.com

Frederick Kiesler.
Arts and Correalities

Symposium
Donnerstag, 20. Oktober 2022, 10 – 19 Uhr

Auditorium der Universität für angewandte Kunst Wien
Vordere Zollamtsstraße 7, 1030 Wien

Eintägiges Symposium in Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Friedrich Kiesler Stiftung.

Im Laufe der 1930er-Jahre entwickelt Friedrich Kiesler (1890-1965) seine Theorie des Correalismus, einer transdisziplinären Grundlagenforschung zum Entwurf in Architektur und Design. Sie fußt auf den damals neuesten Erkenntnissen der Systemtheorie, der Biologie sowie der Technikwissenschaften und fordert die empirisch-wissenschaftliche Erforschung eines ganzheitlichen, auf den Menschen bezogenen Gestaltens (Correalismus) in Verbindung mit der praktischen Erprobung der dabei gewonnenen Erkenntnisse (Biotechnique).
Read more …

Friedrich Kiesler auf seinem "Metabolism Chart", New York, 1947, Fotograf: Ben Schnall

Kiesler-Preis 2021

Verleihung des 12. Österreichischen Friedrich Kiesler-Preises für Architektur und Kunst 2021 an Theaster Gates

Mittwoch, 15. Juni 2022, 16 Uhr
Auditorium der Universität für angewandte Kunst Wien
Vordere Zollamtsstraße 7, 1030 Wien
Die Veranstaltung ist öffentlich zugänglich, es ist keine Anmeldung erforderlich.

> Mehr Informationen unter Preisverleihung

Theaster Gates: Public Notice

Ausstellung in der Friedrich Kiesler Stiftung
Soft Opening am Freitag, 17. Juni 2022, 10 bis 17 Uhr
Laufzeit: 17. Juni bis 1. Oktober 2022
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung
Der Eintritt ist frei.

> Mehr Informationen zur Ausstellung unter Theaster Gates: Public Notice

#friedrichkiesler #frederickkiesler
#theastergates #kieslerpreis #kieslerprize
#25yearskieslerfoundation

Unsere Gedanken sind bei den Menschen in Czernowitz, Kiew und der gesamten Ukraine.
Friedrich Kiesler wurde 1890 in Czernowitz in der heutigen Ukraine geboren. Anlässlich Kieslers 50. Todestag wurde 2015 eine Gedenktafel an jenem Haus in der ehemaligen Karolinengasse 5 angebracht, in dem Kiesler seine Kindheit verbrachte.
Wir haben schöne Erinnerungen an ein Symposium, das wir anlässlich des Kulturjahres Österreich-Ukraine im November 2019 zusammen mit der KNUBA (Kiewer Nationale Universität für Bauwesen und Architektur) unter dem Titel „Ukraine morgen. Der visionäre Korrealismus Friedrich Kieslers als Impuls für Architektur, Kunst und Gesellschaft“ veranstalten durften.
Wir sind daher der Ukraine eng verbunden. Mit großer Sorge blicken wir in die Ukraine und beobachten die Entwicklungen. Und wir hoffen auf ein baldiges Ende dieses sinnlosen Krieges.

Ausstellungsansicht „Avantgarde und Gegenwart. Die Sammlung Belvedere von Lassnig bis Knebl“ Belvedere21, Foto: Johannes Stoll / Belvedere, Wien

“Marriage of Heaven and Earth” im Belvedere21

In der Ausstellung „Avantgarde und Gegenwart. Die Sammlung Belvedere von Lassnig bis Knebl“ Belvedere21, 15. September 2021 – 19. Februar 2023

Mehr Informationen unter: https://www.kiesler.org/de/marriage-of-heaven-and-earth-im-belvedere21/
Und: www.belvedere.at

Ausstellungsansicht Friedrich Kiesler. Endless House im mumok, Wien, Foto: (c) mumok

Friedrich Kiesler. Endless House

Dauerausstellung im mumok – Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, 30. November 2018 – 31. Dezember 2022
Kuratiert von Dieter Bogner

Mehr Informationen unter: https://www.kiesler.org/de/friedrich-kiesler-endless-house/
Und: www.mumok.at

Anfahrt & Kontakt

Kontakt:

Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung
Mariahilfer Straße 1b/Top 1
1060 Wien
T +43 1 5130775
office@kiesler.org

Anfahrt:

Öffentliche Verkehrsanbindungen:
U-Bahn: U2 Museumsquartier, U2/U3 Volkstheater, U3 Neubaugasse
Straßenbahn: 1, 2, 71, D Haltestelle Burgring
Bus: 57A Haltestelle Getreidemarkt