Aktivitäten

Applied Correlation Laboratory

Studio Exhibition

Eröffnung am Donnerstag, 24. November 2022, 18 Uhr im Rahmen der Vienna Art Week

Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung
6., Mariahilfer Straße 1B/1

Friedrich Kiesler, visionärer Architekt, Designer und Bühnenbildner, gründete 1937 an der School of Architecture der Columbia University in New York sein ganzheitliches Laboratory for Design Correlation. In experimentellen Unterrichtsformaten erprobte er gemeinsam mit Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen seine Theorie des Correalismus, einer transdisziplinären Grundlagenforschung zum Entwurf in Architektur und Design. In dieser geht Kiesler davon aus, dass der Mensch das Zentrum von wechselseitig wirkenden Kräften bildet und benennt in seiner Theoriebildung zugleich ein Werkzeug, das nicht nur den gesellschaftlichen Problemen seiner Zeit entgegenwirken sollte, sondern im Kontext der Nachhaltigkeit bis heute nichts an Aktualität verloren hat.

Wie würde sich eine derartige Lehre in unserer Gegenwart gestalten und welche Lösungen könnten durch Kieslers Methoden generiert werden? Die Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung beherbergt in ihrem Archiv Kieslers Nachlass. In einer Forschungskooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien gehen Doris Krüger und Gerd Zillner diesen Fragen nach und untersuchen im Applied Correlation Laboratory, wie sich das historische Material für eine junge Generation Studierender und Kunstschaffender aktivieren lässt. Wahrnehmungsexperimente, theatralische Momente, skulpturale und filmische Referenzen werden durch ein raumgreifendes Display in der Ausstellung miteinander verbunden.

Das Applied Correlation Laboratory ist eine institutionelle Kooperation, es ist ein Werkzeug für künstlerische und wissenschaftliche Forschung, ein Workshop-Setting für praktische Versuche, eine Plattform für Bildung und ein Ort des gemeinsamen Lernens. Es ist ein Kunstwerk, eine Vortragsreihe, ein Forschungsprojekt, eine Ausstellung und eine Publikation.

Mit Arbeiten von Francesca Centonze, Ganaël Dumreicher, Kirils Ēcis, Aleksandar Gabrovski, Jai Yun Lee, Jona Lingitz, Isolar Mesec, Michi Schmidl, Marlene Stahl und Bofan Zhou

Ausstellungsdisplay von Jasmy Chieh-Hsuan Chen

Ein Forschungsprojekt von Doris Krüger/Krüger & Pardeller, Senior Artist an der Universität für angewandte Kunst Wien, und Gerd Zillner, Direktor der Österreichischen Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung

Eine Kooperation zwischen der Universität für angewandte Kunst Wien und der Österreichischen Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung

Finissage und Buchpräsentation:
Mittwoch, 25. Januar 2023, 18 Uhr

Ausstellungsdauer

25. November 2022 – 25. Januar 2023

Partner*innen und Unterstützer*innen:
INTRA. Funding for Inter- and Transdisciplinary Projects University of Applied Arts Vienna
Universität für angewandte Kunst Wien
Kulturabteilung der Stadt Wien
BMKÖS Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
BMBWF Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
VIENNA ART WEEK
Dorotheum
Wittmann Möbelwerkstätten

Bildcredit: Friedrich Kiesler, Studie zur Vision Machine, New York, 1937 – 1941, Tinte auf Papier
© Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung, Wien