Josef Trattner: inside out

Eröffnung: 27. Februar 2020, 18 Uhr
Laufzeit: 28. Februar – 3. Juli 2020


Josef Trattner beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Material Schaumstoff und realisiert unter Verwendung dieses Werkstoffs Projekte im öffentlichen Raum. Wesentliches Merkmal von Trattners Arbeiten ist die Überlagerung von kunstimmanenten Aspekten – das Verhältnis von Materialität, Form und Farbe zum Innen- und Außenraum – mit gesellschaftlichen Fragestellungen.Seine ephemeren, nach Veränderung durch Publikum und Wettereinflüsse sich wieder in
Nichts auflösenden Inszenierungen in Natur- und Stadträumen sind immer auch soziale Versuchsanordnungen, denen ein selbstreflexives und kritisches Potenzial eingeschrieben ist.
Für die Friedrich Kiesler Stiftung wird er eine Raum-Skulptur mit den Maßen 300 x 300 x 300 cm realisieren, die vom Publikum benützt werden kann. Modelle, Fotos und ein Film, der die Entstehung der Skulptur dokumentiert, werden ebenso gezeigt.


Zudem wird im Sommer 2020 eine Sofafahrt von Wien über Brünn, Ostrau, Krakau und Lemberg nach Czernowitz organisiert. ArchitektInnen, LiteratInnen und MusikerInnen werden eingeladen, auf dem Sofa als sozialem Raum zu agieren. Parallel dazu sollen auch Diskussionen zum Thema Raum in Architektur und Kunst in der Friedrich Kiesler Stiftung stattfinden.

Foto: © Josef Trattner